JanS – Jugendhilfe an Schule

 


JanS Koordinator Auf der Emst

Herr Timm Jablonski

B.A. Sozial Arbeiter 

Zertifizierter Erlebnispädagoge FH Münster / Saxion University of Applied Sciences 

Kontakt

Mobil: 0157 / 355 920 34

Sprechzeiten

Mittwoch 14.00-15.15

Freitag 07.45-8.45

Was ist JanS ?

JanS ist die Abkürzung von Jugendhilfe an Schule.

Dahinter verbirgt sich ein Gemeinschaftsprojekt der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn- Hagen und der Stadt Iserlohn.

Gesellschaftliche und politische Entwicklungen in den letzten Jahren haben dazu beigetragen, dass sich Schule zu einem zentralen Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche entwickelt hat. Der Erziehungsauftrag von Schulen gewinnt neben dem eigentlichen Bildungsauftrag zunehmend an Bedeutung.

Eine Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendhilfe ist nicht nur gewünscht, gesetzlich festgelegt, sondern auch für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen unabdingbar.

Das Projekt JanS bietet an allen Iserlohner Grund- und Förderschulen pädagogische Angebote für Schüler, Lehrer und Eltern an.

JanS versteht sich als eine individuelle, flexible und entwicklungsorientierte aktivierende Hilfe mit vielen präventiven Elementen. Die Angebote von JanS unterstützen gemeinsam mit den Eltern, der Schule und der OGS die Erziehungs- und Entwicklungsprozess und tragen zur Entwicklung und Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen bei. JanS ist es wichtig, ein ganzheitliches Handeln im Sinne des Kindes zu ermöglichen.

Es ist ein freiwilliges Angebot und richtet sich an alle Schüler und Eltern der Grundschule.

 

Im Internet können sie sich über dieses Angebot unter https://www.jugendhilfe-iserlohn.de/jugendhilfe-und-schule.html
informieren.

 

Wer ist an JanS beteiligt?

Als führende Projektbeteiligte sind die Mitarbeiter/-innen der evangelischen Jugendhilfe (JanS- Team) und des Jugendamtes Iserlohn zu nennen.

Jeder Schule steht ein fester Ansprechpartner des JanS- Teams zur Verfügung. Als Koordinator für den JanS- Bereich an unserer Schule ist Herr Timm Jablonski von der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn-Hagen zuständig.

Zu den weiteren Beteiligten gehören die Schulleitung, die Lehrkräfte, die Leitung und Mitarbeiter des Offenen Ganztags und die zuständige Mitarbeiterin des Sozialraumteams des Jugendamtes der Stadt Iserlohn. Darüber hinaus können wichtige Kooperations- und Schnittstellenpartner (wie z.B. weitere Betreuungspersonen, ambulante unterstützende Hilfen etc.) mit einbezogen werden. Alle gemeinsam im Sinne des Kindes/ Jugendlichen lautet die Überschrift in diesem Projekt.

 

Was macht JanS?

JanS bietet eine Reihe von pädagogischen Angeboten für die Schüler und Schülerinnen der Schule. In gemeinsamen Absprachen mit der Schulleitung, der Lehrkräfte und des Offenen Ganztages wird der Bedarf ermittelt und die Angebote in regelmäßigen Abständen festgelegt.

JanS richtet sich auch an die Eltern der Schule. Elternangebote in Form einer Elternsprechstunde. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit des individuellen Gesprächs.

JanS unterstützt mit seinen Angeboten den schulischen Alltag und ist somit auch im intensiven Austausch mit den pädagogischen Fachkräften.

 

JanS – Angebote an unserer Schule

An unserer Schule werden zurzeit folgende Angebote wahrgenommen:

Kleingruppen                            

Zur Unterstützung sozial- emotionaler Kompetenzen, werden in Kleingruppen von maximal 6 Kindern unterschiedliche Themenbereiche spielerisch erfahrbar gemacht ( z.B. Umgang mit Gefühlen, Kommunikation, Strategien zur Konfliktlösung etc.). Die Gruppen treffen sich innerhalb eines zuvor festgelegten Zeitraums für eine Unterrichtsstunde. Information erfolgt über einen Elternbrief.

 

Kindersprechstunde

Jeden Freitag findet in der Zeit von 9.00 – 10.30 Uhr die Kindersprechstunde für alle Schüler der dritten und vierten Jahrgangsstufe statt. Schüler aus den ersten beiden Jahrgangsstufen besuchen die Kindersprechstunde nach vorheriger Absprache. Die Schüler haben dort die Möglichkeit ihre Anliegen , Konflikte und Fragestellungen gemeinsam mit Herrn Jablonski zu besprechen und individuelle Lösungsstrategien zu entwickeln und einzuüben.

Die Kinder besuchen dieses Angebot freiwillig und eigenständig. Von Seiten der Lehrkräfte und/ oder der OGS besteht auch die Möglichkeit Schüler/ Schülerinnen vorzuschlagen. Ermutigen sie ihr Kind, wenn sie merken das es mit bestimmen Fragestellungen, Situationen und Begegnungen Schwierigkeiten hat.

Klassenprojekte

Zur Förderung, Stärkung und Unterstützung der Klassengemeinschaft werden Klassenprojekte in Zusammenarbeit mit der Lehrkraft durchgeführt.

Die Dauer wird individuell festgelegt. Die einzelnen Bausteine bauen aufeinander auf.

Erlebnispädagogik

Nach Absprache finden in der Schule (vorrangig für die vierte Jahrgangsstufe) erlebnispädagogische Einheiten statt. Speziell auf das Erlebnis ausgerichtete Situationen erweitern den individuellen Erfahrungsschatz. Motorische Fähigkeiten und das Vertrauen zu sich und anderen wird gefördert. Dieses Angebot vermittelt starke, klar spürbare Erfahrungen und Grenzen.

 

Angebote für Eltern

Elternberatung

Es findet jeden Mittwoch von 14.00 – 15.15 sowie Freitag in der Zeit von 7.45 – 8.45 Uhr die Elternsprechstunde statt. Im Rahmen dieser Sprechstunde besteht die Möglichkeit sich mit Fragen zur Erziehung auseinanderzusetzen und Unterstützung für das eigene Erziehungsverhalten zu erfahren.

Hier besteht auch die Möglichkeit Anträge zum Bildungs- und Teilhabepaket zu stellen. Sollte sie Bedarf haben und dieser Termin für sie ungünstig sein, nehmen sie bitte zu Herrn Jablonski Kontakt auf.

 

Elterngespräche/ Sprechtage

Teilnahme und Beteiligung an Elterngesprächen in der Schule und in der OGS.

 

OGS Klön-Nachmittag 

Alle 2 Monate findet in den Räumen der OGS ein Klön-Nachmittag statt. Sie sind herzlich eingeladen bei einer Tasse Tee oder Kaffee mit anderen Eltern und uns in Kontakt zu kommen und zu klönen. Fragen rund um Schule und Erziehung können gestellt werden, thematische Angebote werden gemacht.