Protokolle

Protokoll zur Schulkonferenz am 27.09.2022

 

Beginn der Sitzung: 19:00 Uhr

Begrüßung durch SL
Protokoll der letzten Sitzung wird einstimmig genehmigt.

Tagesordnung:

1. Mitteilungen aus dem Ganztag
Personalsituation wird dargestellt:
Drei Erzieherinnen haben gekündigt, um in 39 Stunden-Verträgen arbeiten zu können
Die Stadt Iserlohn erlaubt den Erzieherinnen in der OGS nur 25 Stunden in der Woche.
OGS arbeitet wieder in drei festen Gruppen für die Stufen 1 und 2.
Engagierte Kolleginnen mit verschiedenen Qualifikationen übernehmen die Gruppen
AG’s mit Leitung aus Honorarkräften entfallen zurzeit.
Ergänzungskraft wird perspektivisch eingestellt.
Erzieherin mit 25 Stunden soll noch kommen.
Warteliste mit 18 Kindern.
Elternvertreter werden aktiv hinsichtlich der Gesamtsituation der OGS.
Speiseplan soll wieder unten ausgehängt werden.
Essensituation wird angefragt, Portionsgrößen werden variiert.

  1. Etat
    Restetat für dieses Jahr ca. 6700 € .
    Für Inklusionsmaterial stehen 1120 € zur Verfügung.
    Unterhaltungshaushalt beträgt ca. 1400 €
    Im investiven Haushalt (Investitionen ab 500€) stehen 4023 €.
    6700 € Restbetrag soll überwiegend für Schulbuchbestellung im kommenden Sommer verwendet werden.3. Beschlüsse
    – Mitglieder des Eilausschusses sind
    Herr Fritzsche, Frau Kurz und Frau Hofmann
    – Ausgleichstag für den „Tag der offenen Tür“ erfolgt am 31.10.2022
    – Der Termin des pädagogischen Ganztages (02.11.2022) wird genehmigt
    – Frau Hirtzbruch stellt ihren Hund vor, der als Schulhund qualifiziert 
      ist à Die Schulkonferenz stimmt der Einführung des Schulhundes 
      zu (12 Stimmen: 3 Enthaltungen, 9 Ja-Stimmen)

    4. Verschiedenes:
    Schulentwicklung erfolgt durch:

Steuergruppenqualifizierung

Inhalt des pädagogischen Ganztages am 2.11. ist es an der Schärfung des Leitbildes zu arbeiten.
Überarbeitung der Lehr- und Arbeitspläne erfolgt gestaffelt
Schulinternes Curriculum wird ergänzt und überarbeitet

Fortbildungen zum Bereich Rechtschreibung

Englisch ab Klasse 3 wird hinterfragt und SL begründet

Digitalisierung wird erweitert. Einsatz der i-Pads muss gesichert werden.
Welche Bereiche der Anwendungen üben wir ein und verankern sie in den Curriculumsthemen?

Weihnachtsmarkt „Auf der Emst“ wird angefragt. Schulkonferenzmitglieder diskutieren hinsichtlich der gesamten (Energie-) Situation.
Thema wird in die Hauptversammlung des Fördervereins und ins Kollegium getragen.
Entscheidung folgt.

 

Ende der Sitzung: 20:30 Uhr

Protokallantin: N. Sültrup-Haupt

 

Protokoll zur 1. Schulpflegschaftssitzung am 13.09.2022
Beginn: 19.05 Uhr Ende: 20.30 Uhr
Protokollführerin: Susanne Metzler
Das Protokoll der letzten Sitzung vom 22.03.2022 wurde einstimmig mit 11 ja Stimmen genehmigt.
Tagesordnung:
• Bericht zur Situation der Schule
• Wahlen
➢ Schulpflegschaftsvorsitzende(r)/ Vertretung
➢ Mitglieder der Schulkonferenz
• Verschiedenes

Schulsituation
Die personelle Lage der Schule bleibt weiter angespannt
Gerade in den ersten Wochen des neuen Schuljahrs war der Krankenstand unter den Lehrern/Lehrerinnen sehr hoch. Mit der Unterstützung von studentischen Hilfskräften und teilweise auch Eltern konnte der volle Stundenumfang gegeben werden.
Frau Hirtzbruch hat als neue Lehrkraft die Leitung der 1b übernommen
2 studentische Hilfskräfte unterstützen das Kollegium
Ausgeschriebenen Stellen werden/ können nicht besetzt werden
Der personelle Puffer ist gering (7Stunden)
Wunsch von Seiten der Eltern nach einer bessere Terminabsprache zwischen der Schule und der Kita Pusteblume

Anbau
Leider kann der Anbau nicht wie auf der letzten Sitzung angekündigt nach den Herbstferien in Betrieb genommen werden.
Im Moment ist kein Termin in Sicht. Die Fertigstellung wird wohl erst in 2023 erfolgen.
Es finden regelmäßige Besprechungen mit den Verantwortlichen statt.
Schulhof.
Die Ausschreibung für die Neugestaltung der Außenanlagen ist leider ins Leere gelaufen.
Nun wird von Seiten der Stadt versucht, das Problem intern zu lösen

iPads
Der Schule stehen nun 60 iPads zur Verfügung.
30 Stück für die Klassen 1 und 2
30 Stück für die Klassen 3 und 4
Müssen alle noch eingerichtet werden.
Jede Klasse hat jetzt einen Beamer und Apple TV zur Verfügung
Die Schulung des Kollegiums findet im 2. Halbjahr statt
Die iPads sollen im Unterricht als Ergänzung eingesetzt werden.
z. Bsp Recherche passend zu Unterrichtthemen
LernApps zur Unterstützung beim Einmaleins u. a.
Einzelheiten werden noch besprochen

Wahlen
1.Vorsitzender Schulpflegschaft: Herr Fritzsche
10 ja Stimmen 1 ungültige Stimme
Vertretung: Herr Schwartz (einstimmig)
Mitglieder der Schulkonferenz
Name Anzahl Stimmen Vertretung durch
Herr Fritzsche s.o. Herr Schwartz
Frau Gebelhoff 10 Frau Malkus
Herr Schwartz 11 Herr Hülser
Herr Zannin 8 (9) Frau Metzler
Frau Tobi 8 (5) Herr Löschmann
Frau Tekdemir 8 (3) Herr Puchalla

Verschiedenes
Ukrainische Kinder
Aktuell besuchen 6 Kinder aus der Ukraine die Schule.
Sie sind auf verschiedenen Klassenstufen verteilt.

Protokoll zur 2. Schulpflegschaftssitzung am 22.03.2022
Beginn: 19.02 Uhr

Das Protokoll der letzten Sitzung vom 21.09.2021 wurde mit 12 ja Stimmen genehmigt.


Schulsituation

Aufgrund von längerfristig erkrankten Lehrerinnen ergibt sich z. Zt. folgende Situation

Stufe 3

Aufteilung der 3b auf die anderen beiden Klassen

Eltern beklagen eine zu späte Information der betroffenen Klasse

Eine Information an die Eltern der Klassen 3a und 3c erfolgte leider nicht

Aufteilung nur möglich, da es die kleinste Stufe ist

Alternative wäre nur ein Lernen auf Distanz, was die Schulleitung auf jeden Fall vermeiden
möchte

Stufe 4

Frau Hoffmann übernimmt in der Klasse 4b Mathe und Deutsch da Frau Linne längerfristig

erkrankt ist.

Anstelle der abgesagten Klassenfahrt sollen Ausflüge zu einem späteren Termin stattfinden.

Stufe 1

Frau Adam hat die Klasse 1a direkt nach ihrem Examen mit 20 Stunden bis zum 01.05

übernommen

Ziel der Schulleitung ist es mit diesen Maßnahmen ein Lernen auf Distanz zu vermeiden.

Aufgrund des aktuell sehr hohen Krankenstandes im Kollegium ist dies eine große Herausforderung.

Für das kommende erste Schuljahr fehlt aktuell noch eine Lehrkraft als Klassenleitung.

Frau Hoffmann bittet um mehr Vertrauen und Akzeptanz der getroffenen Entscheidungen durch die
Elternschaft.

OGS

Auch hier gibt es einen Personalmangel

Lücken werden aktuell mit ungelernten Kräften gefüllt

Schulhof
Herr Puchalla weist auf einen fehlenden und einen defekten Bauzaun hin, welche eine Gefahr für die
Schülerinnen und Schüler darstellen

Frau Hoffman ruft den Architekten an, um das zu klären.

Der Schulhof wird komplett neugestaltet

Gelder sind bereits beantragt

Erst nach Fertigstellung des Neubaus kann damit begonnen werden

Die Fertigstellung des Neubaus verschiebt sich weiter

Neuer Termin sind die Herbstferien


Veranstaltungen

Bundesjugendspiele sollen stattfinden, Frau Zöpnek kümmert sich darum

Es gibt einen schulinternen Vorlesewettbewerb

Dazu wurde bereits mit der Bücherei Kontakt aufgenommen

Die Zusammensetzung der Jury wird noch ermittelt, vielleicht mit Beteiligung aus der

Elternschaft

Projektwoche „Emst kunterbunt“
Es gibt kein festes Thema, so dass sich jede Lehrkraft individuell etwas aussuchen kann.

Ob es Klassenprojekte gibt oder ob die Projekte frei wählbar sein werden ist noch unklar.

Nach den Osterferien wird geklärt, ob eine Präsentation im Rahmen eines Schulfestes

möglich ist

Ein Zirkusprojekt wird nicht mehr stattfinden

Eventuell andere Projekte wie z.B Trixit

Leider musste der Vortrag zum Thema Mediennutzung aufgrund zu geringer Beteiligung abgesagt
werden

Es wird geklärt, ob der Vortrag zu einem anderen Termin erneut angeboten werden soll

Pandemie
Maskenpflicht entfällt ab 04.04

Testungen finden nach den Osterferien nicht mehr statt

Verschiedenes

Es ist der Wunsch von Seiten der Eltern, die Padlets auch weiterhin für erkrankte Kinder zu befüllen.

Klassenarbeiten müssen nicht angekündigt werden. Es ist klassenintern zu regeln.

Klassenspiegel dürfen nicht mitgeteilt werden


Fahrradprüfung

Unterstützung durch die Polizei fraglich

Olli Maier macht es nicht mehr


Ukraine Krieg

Krieg wird als Thema in Klasse 1 und 2 nicht behandelt

Sollten in einzelnen Klassen Fragen dazu aufkommen wird natürlich angemessen darüber

Gesprochen

Aktuell gibt es keinen Bedarf für eine Spendenaktion, sollte sich das ändern wird die Schule

sich in irgendeiner Form daran beteiligen


Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit sind die Punkte Hausaufgabenkonsens und die Vorstellung der

Schoolfox App leider nicht mehr zur Sprache gekommen.

Protokoll zur Schulkonferenz vom 22.03.2022 

Beginn: 20:15 Uhr

Protokollgenehmigung vom 05.10.2021

Das Protokoll der Sitzung vom 05.10.2021 wurde einstimmig angenommen.

Eilausschuss:

Frau Hofmann, Frau Kurz und Herr Fritzsche stellen den Eilausschuss.

Mitteilungen aus dem Ganztag:

  • 151 Kinder in der OGS, 40 Kinder in der Betreuung (1-2 Klasse)
  • Aufstockung um 20 OGS-Plätze für 2022/23
    • kommt es auch zur Aufstockung des Personals
  • Aktuell schwierige Lage zur Umsetzung von AG`s wegen Personalmangels
  • Mai 2022 pädagogischer Ganztag
    • Planung neuer Räumlichkeiten mit externen Moderator
  • Ausflüge ins Barendorf in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien
    • Thema: Imkerei und Gartonauten
  • Matschwoche in den Osterferien
  • Museumskoffer
  • Kunstprojekt: Garagenwand neu gestalten

VerA

  • Vorstellung von Vergleichsarbeiten
    • Diese finden in der Stufe 3 statt, aktuell  verschoben auf Herbst 2022
    • Vergleichsarbeiten sollen zeigen welche Kompetenzen die Schüler/innen, in Deutsch und Mathe, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht haben.
    • Es kommt zu keiner Benotung, es gibt eine bundesweite Auswertung (Uni Landau) in fünf Stufen. Die einzelnen Klassen bekommen die Ergebnisse und die Lehrer müssen dazu Stellung nehmen, warum es zu diesem Ergebnis gekommen ist.
    • Eine Einsicht der Arbeiten für die Eltern ist möglich

Bewegliche Ferientage 2022/23

  • voraussichtliche bewegliche Ferientage (werden in der Lehrerkonferenz noch beschlossen)
    • 02.2023 Rosenmontag
    • 05.2023 Christi Himmelfahrt
    • 06.2023 Fronleichnam

Das vorgelegte Leistungskonzept Sachkunde wurde einstimmig  genehmigt (siehe Anhang).

Schulbuchbestellung wurde vorgestellt. Keine Veränderung zum Vorjahr. Bücher sind alle teurer geworden.

Verschiedenes

Es gibt eine Ausschreibung für eine sozialpädagogische Fachkraft.

Im Eilausschluss beschlossen:

  1. Pädagogischer Ganztag 13.12.2021
  2. Pädagogischer Ganztag 26.01.2022

Ende: 20:45 Uhr

Protokoll: J. Gebelhoff

Protokoll  zur  1.  Schulkonferenz  am  05.10.2021

Beginn der Sitzung: 19:00 Uhr

Tagesordnung zugestellt, keine Änderungen gewünscht. Letztes Protokoll wird zustimmend, einstimmig angenommen. Eilausschuss:

SL plus Kollegiumsmitglied plus Elternteil aus Schuko — neues Elternteil: Herr Fritzsche

OGS:

151 Kinder, Betreuung je 20 Kinder Klassen 1/2 Anbau geht zeitnah weiter / Deckenkonstruktion folgt. Sommer 2022 soll es fertig sein.

AG-Ablauf rolliert in der TN der Kinder.

Projektwochen für die kleineren Kinder (1. und 2. Klassen)

„Knigge-Kurs“ in der OGS in 2022 soll statt finden.

Ausblick auf Ferienbetreuung: Kinder sollen schwerpunktmäßig an der eigenen Schule teilnehmen.

Abholzeiten sollen wieder reguliert werden.

Halbe und volle Stunden sollen eingeführt werden. Beschluss der Schuko:

Abholzeiten werden auf halbe und ganze Stunden festgelegt. Telefonzeiten werden reguliert.

 

Etat : Frau Hofmann stellt die aktuelle Aufstellung vor (siehe Anlage)

Digitale Ausstattung wird von Frau Kurz dargestellt. Perspektivische Richtung: I-Pads auf beiden Fluren PC-Raum ist mit Laptops ausgestattet worden.

Eine halbe Klasse kann zeitgleich teilnehmen.

Mitglieder der Schulkonferenz stimmen dem Etatbericht einstimmig zu.

 

Smartwatches und Smartphones:

Das Paper zur Nutzung geht den Eltern zur Lektüre zu (s. Anlage).

Konsequenzen bei Zuwiderhandlung müssen in der Schulordnung (Schulwegen) festgeschrieben sein.

Mitglieder der Schulkonferenz stimmen der Nutzung der o.g. Geräte einstimmig zu.

Anregung zu einem Info-Abend für Eltern wird aufgenommen.

 

Klassenfahrten sind, bedingt durch die Pandemie, wesentlich kostspieliger geworden.

200 € als „Deckel“ kaum noch haltbar. Eine Steigerung auf 250 € wird diskutiert.

Es wird auf mögliche Schwierigkeiten in der Finanzierung für finanzschwache Eltern hingewiesen, die keinen Nutzen der Angebote seitens der Stadt haben.

Mitglieder der Schulkonferenz stimmen der Erhöhung des Betrages auf 250 € zu.

Es wird ausdrücklich auf die Möglichkeit verwiesen, Gelder vom Förderverein, bzw. Unterstützung seitens des Teilhabepaktes der Stadt abzurufen.

Lernen im Lockdown: Wiederholungsphase geht zu Ende.

Die Notwendigkeit der Wiederholung nach dem Lernen auf Distanz wird betont.

Es wird auf die Änderung der schuleigenen Arbeitspläne hingewiesen.

Auch in den anderen Fächern macht sich die Pandemie bemerkbar.

„Extrazeit zum Lernen“ soll eingeräumt werden. Dennoch können die Inhalte der einzelnen Stufen nicht vollständig erfüllt werden.

Die Mitglieder der Schulkonferenz stimmen der Entfrachtung der schuleigenen Arbeitspläne zu.

 

Verschiedenes:

Der Parkverkehr vor der Schule wird nicht seitens der Stadt durch ein volles Parkverbot reglementiert.

Die in der Mail genannten Vorschläge sind bereits durchgeführt worden.

Herr Fritsche wird für die Elternschaft einen weiteren Brief an die Stadt verfassen.

 

Nachfrage zum Zirkusprojekt:

Weitere Projekte können angegangen werden und Schulleben soll wieder lebendiger gestaltet werden.

Die Vollversammlung des Fördervereins kann neue Perspektiven eröffnen

Die Nicht-Teilnahme unserer Schule an der „Woche des Schwimmens“ wird nachgefragt. SL begründet die Ablehnung und stellt die Nicht-Schwimmer AG als intensiveren Kurs dar.

Frau Kurz stellt die Möglichkeit einer Information der Eltern dar, wo es kurzfristig Seepferdchenkurse gibt. Diese könnte in einer Rubrik auf der Homepage dargestellt werden.

Nachfrage hinsichtlich der Kommunion:

Im laufenden Schulbetrieb können Lehrer die Inhalte der Kommunionvorbereitung nicht leisten. Es wird beim Pastoralverbund nachgefragt.

 

Protokollantin: N. Sültrup-Haupt

Protokoll der Schulpflegschaft vom 21.09.2021

Situation der Schule

  1. Anbau 

* der Rohbau steht

* nächster Schritt: Einbau der Fenster, Türen & Dacheindeckung

* ca 200 OGS Plätze werden geschaffen

* Ende des Baus ca 08/2022

* der Schulhof soll danach neu gestaltet werden , Zuwilligung der Stadt wurde dafür gegeben

  1. Schwerpunktschule

* Grundschule auf der Emst wird keine Schwerpunktschule

  1. Schultoiletten

* teilweise Besserung

* es werden weiterhin Toilettenlisten geführt

* Eltern werden erneut angehalten, mit ihren Kindern über “ wie gehe ich mit fremdem Eigentum um“ zu sprechen

  1. Quarantänefälle/Lüftung etc

* es befinden sich keine Kinder in Quarantäne

* Pooltestung weiterhin 2x wöchentlich

* unserer Grundschule werden keine Belüftungsmaschinen gestellt, da alle Räumlichkeiten mit Fenstern ausgestattet sind

* die Maskenpflicht besteht weiterhin für Grundschulkinder auch beim Sportunterricht in der Halle (auch wenn andere Schulen dies ggf nicht müssen, evt. herrschen dort andere Bestimmungen)

* ist das Fenster 20 Minuten geschlossen, wird danach 5 Minuten gelüftet. Die Klassen sind mit Weckern ausgestattet

—————————————————————————-

  1. Parksituation

HIER MUSS SICH ETWAS ÄNDERN

Leider besteht immer noch die Problematik, dass Eltern ihre Kinder bis in den Klassenraum befördern wollen und damit andere Kinder in Gefahr bringen. Es wird vor und auf Zebrastreifen geparkt und keine Rücksicht auf andere Kinder genommen!

Dies können wir nicht mehr hinnehmen und appelieren erneut an die Vernunft der Eltern!

 Folgende Möglichkeiten bestehen :

bestehende Laufgruppe Dröschede –>     Startet jeden Morgen um 7:20 Uhr an der Sparkasse Dröschede-> jedes Kind kann ohne Anmeldung einfach mit laufen

bestehende Laufgruppe Tunnel         –>     Startet jeden Morgen um 07:30 Uhr bei Jona´s Grill    –> jedes Kind kann ohne Anmeldung einfach mit laufen

Laufgruppe Oestricher Straße          –>  bitte IHREN Elternrat kontaktieren !

Parkplatz XXXLutz                            –> hier einfach die Kinder raus lassen, so dass sie den Berg einfach lernen hoch zu laufen, dies ist auch  eine super Vorbereitung für die spätere Schulzeit

BEI FRAGEN WENDEN SIE SICH BITTE AN IHREN ELTERNRAT,  DIESE HELFEN IHNEN WEITER

—————————————————————————————–

  1. Schwimmkurs

* in der 2. und 4. Klasse wird Schwimmunterricht angeboten, die Eltern sind weiterhin angehalten ihr Kind möglichst gut auf den Schwimmunterricht vorzubereiten

* die Schwimmlehrer haben nur eine Wasseraufsicht vom Beckenrand, die Lehrerinnen befinden sich nicht im Wasser, so dass das Schwimmernlernen nicht tiefgründig erfolgen kann

* Das Seepferdchen wird im letzten Kindergartenjahr empfohlen

  1. sonstiges

* Eislaufkurs wird von Frau Kurz erfragt , ob es hier neue Termine gibt

* Leseeltern und Bücherei ist endlich neu gestartet auf Grund vieler Eltern die sich freiwillig dafür gemeldet haben

 

Wahlen

  1. Vorsitzender Schulpflegschaft:       Herr Fritzsche (10 Stimmen)

       Vertretung:                                             Frau Gebelhoff (2 Stimmen)

Vertreter Schulkonferenz: 

Frau Tekdemir    (12 Stimmen)                      (Vertretung Herr Purchalla)

Frau Luck             (12 Stimmen)                       (Vertretung Frau Hermes)

Frau Herlich         (12 Stimmen)                      (Vertretung Horn)

Frau Tobi              (12 Stimmen)                      (Vertretung Frau Metzler)

Frau Chimenti     (12 Stimmen)                      (Vertretung Frau Lesske)

 

Protokoll zur Schulkonferenz am 25.11.2020

Beginn: 19:00 Uhr

Schulleitung begrüßt und das Protokoll der letzten Sitzung wird einstimmig angenommen.

TOP 1: Mitteilungen aus dem Ganztag

Die Betreuungsgruppe ist in zwei Gruppen auf zwei Räume (Forum und Betreuungsraum) aufgeteilt.
OGS:
Gruppen mit zwei Klassen DÜRFEN ohne Maske sein- auch
draußen.
AG´s finden statt mit Kindern aus festen Gruppen.
Wechsel erfolgt im 6 Wochen Rhythmus.
Ein ausgeklügelter Mensa/HA-Plan verhindert das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Gruppen.
Eltern wünschen Erreichbarkeit der OGS im Notfall.
SL gibt diesen Hinweis an die OGS-Leitung weiter.

TOP 2 : Etat

SL legt folgende Betragsstände dar:
Geschäftsausstattungskonto 2055 €
Lernmittelfreiheit 9300 €
Inklusion 1800 €
Sprachförderung  1600 €
Unterrichtsmittel  3300 €
2020 stehen nur 70% davon vorerst zur Verfügung.
Zurzeit Stand bei -352 €
Im investiven Haushalt (Anschaffung von Material über 500 €) befinden sich 5400 € — 3200 € davon MÜSSEN verwendet werden, sonst Verfall
à 3 interaktive Beamer sind bestellt. Ein Vater aus der 1c wird diese kostenneutral installieren.
Die Abstimmung zu den dargelegten Etat-Ständen erfolgt einstimmig.

TOP 3: Eilausschuss, bewegliche Ferientage, Leistungskonzepte, 
            Lernen auf Distanz, Schwerpunktschule

Frau Mester, Frau Hofmann  und Frau Kurz stellen den Eilausschuss.
Dies wird einstimmig angenommen.

Bewegliche Ferientage 2020/21
15.2. 21(Rosenmontag)
16.2.21 (Veilchendienstag)
14.5.21 (n. Christi Himmelfahrt)
04.6.21 (n. Fronleichnam) à frei zu entscheiden = einstimmig
lt. Stadt: 28.2.22
               27.5.22
               17.6.22  à frei zu entscheiden = 11 dafür, 1 Enthaltung     

Leistungskonzepte
Über die zur Festlegung der Zensuren dargelegten prozentualen Anteile wird diskutiert.
Fachlehrer legen pädagogische Argumente vor.
Für die Leistungskonzepte der „kleinen Fächer“  (Sport/Musik/Religion) stimmen 10 Schulkonferenzmitglieder;
2 enthalten sich.

Konzept zum Lernen auf Distanz (LaD)
SL stellt Padlet als Werkzeug vor.
Lehrer berichten von bisher reibungslosem Verlauf.
Kommunikation soll mittelfristig über Logineo LMS erfolgen.
SL berichtet, dass im Falle zu vieler fehlender Lehrer einzelne Klassen als „worst case“ auf das LaD umgestellt werden könnten/müssten.
Hilfe durch Elternteile ist lobenswert, aber zurzeit nicht umsetzbar.

Schwerpunktschule
SL gibt eine Zusammenfassung der bisher erfolgten Gespräche in Steuergruppe, mit Schulaufsicht und Schulträger und markiert
pro und contra zu den Möglichkeiten, Grenzen, Erwartungen und pädagogischen Haltungen.
Lehrer/innen äußern sich zu den getätigten Hospitationen.
Die anschließende Abstimmung darüber, ob die
Grundschule Auf der Emst Schwerpunktschule für geistige Entwicklung und körperlich-motorische Entwicklung werden soll, erfolgt einstimmig mit 12 Gegenstimmen.

TOP 4: Verschiedenes

Frau Hofmann, Frau Kurz und Herr Naumann informieren über schulübergreifendes WLAN an unserer Schule.

Die zurzeit oft zu schweren Schultornister sind der aktuellen Situation geschuldet. Kinder tragen häufig, auch auf Anweisung ihrer Eltern, alle Schulsachen hin und her.
Dies wird in den Klassen noch einmal besprochen. Ein besonderer Hinweis zum Ausheften vergangener Lerninhalte soll ebenfalls noch einmal in die Elternschaft gebracht werden.

Protokoll: N. Sültrup-Haupt

Sitzungsende: 20:40 Uhr

 

 

Protokoll der Schulpflegschaftssitzung vom 03.09.2020 19:30-21:30 Uhr

  • Infos von Fr. Edelhoff bezüglich der aktuellen Situation in der OGS
    • Zeitplan ist stark getaktet aufgrund der Separierung der Gruppen
    • AGs werden ab dem 07.09.2020 im rollierenden System stattfinden
    • Es sollen exakte Schickzeiten vereinbart werden
  • Personal: 2 Vollzeitstellen weggefallen (Ruhestand Fr. Berkel, Mutterschaft Fr. Levin), die weggefallenen Stunden werden durch Fr. Roth und Fr. Schönhoff (6h) zum Teil kompensiert, leider kann trotzdem nur der Minimalstundenplan aufgestellt werden
  • Sport- und Schwimmunterricht darf aktuell nicht stattfinden (Corona), Sport nur im Freien
  • Neubau OGS: Bauzeit ca. 15 Monate, in dieser Zeit sind weite Teile des Schulhofes gesperrt
  • Bei Coronafall in der Schule gibt es ein Maßnahmenprotokoll, nach dem vorgegangen wird, letztendlich entscheidet dann das Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen
  • „Logineo“ Programm zur Unterstützung bei Homeschooling in der Testphase, wahrscheinlich nach den Herbstferien einsatzbereit
  • Es werden zwei Klassensätze Laptops für sozial benachteiligte Kinder angeschafft, die im Falle des Homeschooling ausgeliehen werden können
  • Zirkusprojekt für Juni 2021 steht, Zirkus Tausendtraum hat auch ein Hygienekonzept, so dass das Projekt höchstwahrscheinlich stattfinden kann
  • Tag der offenen Tür findet wahrscheinlich dieses Jahr nicht statt (coronabedingt)
  • Als Pädagogischer Ganztag (Schule und OGS) wird der 04.11. angestrebt
  • Catererwechsel sollte im OGS-Beirat noch einmal angesprochen werden
  • Masken: pro Klasse könnte ein Pack Reservemasken bestellt werden (entweder aus Klassenkasse finanziert oder als Spende von Eltern, die in med. Berufen arbeiten)
  • Schwerpunktschule für Körperlich-Motorische und Geistig Entwicklung: die Elternschaft hat sich einstimmig dagegen entschieden
  • Wahlen zum Schulpflegschaftsvorsitzenden:
    • Vorsitzender: Herr Fritsche
    • Vertreterin: Frau Gebelhoff
Wahl der Schulkonferenz:Mitglied der Schulkonferenz Vertreter
Herr Fritsche Frau Gebelhoff
Frau Arndt Herr Hager
Frau Herlich Frau Balgar
Frau Luck Frau Hermes
Frau Mester Frau Treude
Frau Tekdemir Herr Ortmüller

03.09.2020 / Y. Arndt

 

Protokoll der Schulpflegschaftssitzung vom 26.09.2019

 

  • Anbau Schule: 600m² sollen angebaut werden, inkl. neuer, moderner Mensa. Die Genehmigung wird für dieses Jahr erwartet, Spatenstich für Q1/2020 erwartet.
  • Frau Magiera und Frau Lieder haben die Schule verlassen. Zum neuen Schuljahr 2019/2020 hat Frau Levin ihren Dienst angetreten. Fr. Levin ist mit voller Stundenzahl für die Schule tätig. Als Referendarin arbeitet derzeit Fr. Hallmann in den Fächern Deutsch, Mathe und Sport.
  • Die Verkehrssituation rund um die Schule erweist sich nach wie vor als schwierig, 
    da immer wieder einige uneinsichtige bringende oder abholende Elternteile durch ihr Fahr- und Parkverhalten gefährdende Situationen auslösen. Fr. Hofmann hat bei der Stadt Iserlohn die Einrichtung von „Hol- und Bringzonen“ an der Schule beantragt, um die Situation an der Schule zu entschärfen. Bislang gibt es dazu von der Stadt noch keine Rückmeldung / Termin zur Begehung.
  • Wahl des Schulpflegschaftsvorsitzenden, des Stellvertreters und der übrigen Mitglieder der Schulkonferenz. Es wurden gewählt:
    Vertreter
Vorsitzender Herr Denninger Herr Ortmüller
Stellv. Vorsitzende Frau Gebelhoff Herr Ortmüller
Mitglieder der Schulkonferenz Fr. Mester

Fr. Rößner

Fr. Tobi

Fr. Pennig

Fr. Treude

Fr. S. Arndt

Fr. Luck

Fr. Tekdemir

 

  • Das Schulfest findet am 06.06.2020 statt. Organisation und Durchführung in Kooperation mit Fa. Trixitt.
  • Zirkusprojekt soll 2021 letztmalig stattfinden, da das Geld dafür bereits jetzt vorhanden ist. Allerdings kann von der Stadt Iserlohn nicht gewährleistet werden, dass der Platz neben der Schule dafür zur Verfügung steht (soll bebaut werden). Die Stadt wird aber in dem Fall ein anderes, adäquates Grundstück zur Verfügung stellen. Der Erlös aus dem Sponsorenlauf 2020, falls er stattfindet, soll dann für andere Projekte verwendet werden, z.B. zur Anschaffung neuer Laptops oder Tablets.
  • Aktuell ist das Thema Gewalt in der Schule recht groß. Mehrere Eltern berichten von Zwischenfällen. Es wurde der Wunsch nach Prävention geäußert. Aktuell arbeiten 7 Integrationskräfte in der Schule, dazu JanS, Schulbegleitung+ Bei Problemen in den Klassen werden auch Klassenprojekte zu diversen Themen durchgeführt.
  • Es werden Eltern zur Unterstützung in der Bücherei gesucht.
  • Betreuung 8-13:20 Uhr kann aktuell aus Platzgründen nur noch für die Klassen 1+2 angeboten werden.
  • Das Theaterprojekt „Mein Körper gehört mir“ wurde in 2019 gut von den vierten Klassen angenommen und soll auch 2020 wieder durchgeführt werden.
  • Fußballplatz: hier wurde der schlechte Zustand (Verletzungsgefahr) angesprochen.
  • Einladung zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins am 07.10.2019 für alle Mitglieder des Fördervereins.

 

27.09.2019  Yvonne Arndt / Protokollführerin

Protokoll zur Schulkonferenz am Dienstag, den 26.03.2019

Beginn: 20:00 Uhr im Lehrerzimmer

TOP 1: Mitteilungen aus dem Ganztag

Fr. Edelhoff berichtet:

– das Angebot wurde um eine Tischtennis- und Breakdance AG erweitert

– die OGS Belegungszahl ist konstant geblieben

– es befinden sich drei Ausflüge mit dem Bussprinter zum Museumsbesuch und eine Kooperation mit dem BBZ in Planung

 

TOP 2: VerA 2018

Es folgt eine Präsentation der Ergebnisse der Vergleichsarbeiten 2018 in NRW der 3.Klasse in den Bereichen Mathematik (Größe/Messen und Raum/Form) und Deutsch (Lesen und Sprachgebrauch). Die anonyme Auswertung der Arbeiten erfolgt in Kompetenzstufen von 1 bis 5 (von schwach bis stark). Unsere Schule weist ein deutlich besseres Ergebnis als der Landesdurchschnitt auf. D.h. es gab im Ergebnis sehr wenige in der schwachen Kompetenzstufe.

TOP 3: Bewegliche Ferientage 2020

Es wurde einstimmig (ohne Enthaltungen) der 12.06.2020 als vierter beweglicher Ferientag zu den bereits vorgegebenen (24.02. , 25.02. und 22.05.2020) beschlossen.

Als Ersatzferientag für den Tag der Offenen Tür (am 21.o.28.09.2019) wurde der 4.10.2019 vorgeschlagen.

TOP 4: Leistungskonzept Mathematik

Das Leistungskonzept ist unterteilt in Anforderungen an die Jahrgangsstufe 1 und 2 und Jahrgangsstufe 3 und 4. Es werden jeweils inhalts- und prozessbezogene Kompetenzen sowie schriftliche, mündliche und sonstige Leistungen beschrieben.

Es wurde einstimmig (ohne Enthaltung) beschlossen.

TOP 5: Schulbuchbestellung

Die Schulbuchbestellung wird wie im Vorjahr durchgeführt. D.h., dass Schulbücher in den 3. und 4.Klassen im Ausleihmodus zur Verfügung stehen. Der Eigenanteil der Kosten beträgt weiterhin 12€

TOP 6: Verschiedenes

Es wird nachträglich der Eilausschussbeschluss zum Pädagogischen Ganztag am 6.03.19 einstimmig beschlossen.

Ende: 20:30 Uhr

Protokoll: U.Lange

Protokoll zur Schulpflegschaft am Dienstag, den 26.03.2019

Beginn: 19:00 Uhr im Lehrerzimmer

TOP 1: Situation der Schule

Frau Hofmann berichtet über eine fortwährende und anhaltende angespannte Lehrersituation. Eine neue Lehramtsanwärterin für Mathe/Deutsch und Sport wird ihre Tätigkeit bei uns aufnehmen. Der Anbau der Schule befindet sich in langfristiger Planung.

 

TOP 2: Abfrage zur Schulzufriedenheit

Es wurde eine Evaluation hierzu im Klassenparlament der Schule durchgeführt. Zu den Bereichen Schule/Lernen/Lehrer konnten von 18 Kindern Smileys vergeben werden. Die Ergebnisse wurden aufgegriffen und Maßnahmen eingeleitet, wie z.B. eine Spielgestaltung in den Pausen auf dem Schulhof, Besprechung von Problemen der Klasse im Klassenrat oder die Einführung der „Benimm-Woche“.

TOP 3: Leistungskonzept Mathematik

Die Handouts zur Leistungsbewertung Mathematik (Stufe1/2 sowie Sufe 3/4) werden in den Klassenpflegschaften kommuniziert. Es geht um Indikatoren zur Beurteilung der schriftlichen (70% der Ges.bewertung) sowie der mündlichen Leistung/ sonstigen Mitarbeit. Es wurde nochmal darauf hingewiesen, dass somit keine reine Errechnung der Note (Klasse 3/4) allein aus Klassenarbeiten erfolgt.

TOP 4: Rechtschreibüberprüfung anhand der Hamburger Schreibprobe (HSP)

Diese altbewährte Methode kann nun online zur Auswertung genutzt werden. Es geht um die Kontrolle der Rechtschreibfähigkeit des Kindes und unterstützt den Lehrer zielgerichtet. Die Kosten hierfür werden im Materialgeld integriert. Die Methode wird ein Jahr lang von der Schule getestet.

TOP 5: Verschiedenes

Frau Kurz machte den Vorschlag, das Schulfest im nächsten Jahr als professionelles Sportevent, ausgerichtet von der Firma TRIXITT,  zu gestalten.

Ende: 20:00 Uhr

Protokoll: U.Lange

 

Protokoll zur Schulkonferenz am 30.10.2018

Nach der Begrüßung seitens Frau Hofmann wurde zunächst dem Protokoll der letzten Sitzung einstimmig zugestimmt.

Im TOP 1 stellte Frau Edelhoff die aktuelle Situation der OGS dar:
Zurzeit befinden sich 150 Kinder in der OGS und 50 in der Betreuung von 8-13 Uhr.
Die Gruppe von Herrn Rammert hat einen Namen bekommen: Bärenbande.
Desweiteren entspannt sich die Situation während des Mittagessens bedingt durch die zweite Ausgabe und die weiteren Räume.
Am Nachmittag erhalten die Kinder nunmehr Obst/Gemüse und auch die HA-Kräfte vergeben keine Süßigkeiten mehr.

Der Klön-Nachmittag im September war mit 49 Familien gut besucht.
In Kooperation mit der Musikschule Iserlohn wird Flöten-Klarinette und Saxophonunterricht angeboten.
Nach wie vor werden in der OGS AG-Leiter gesucht!

In TOP 2 erläuterte Frau Hofmann die Etat-Situation an unserer Schule, benannte die noch zur Verfügung stehenden Geldbeträge, bzw. stellte deren Verwendung dar.
Die Anwesenden stimmten den Ausführungen einstimmig zu.

Im TOP 3 stimmten die Anwesenden einstimmig der Durchführung des päd. Ganztages, sowie dem Ausgleichstag (12.06.2019) für den Tag der offenen Tür zu.
Im Eilausschuss wurde bereits am 2.10.2018 die Bewerbung unserer Schule um Teilnahme an der Umsetzung des „Gesundheitspräventionsgesetzes“ beschlossen.

Frau Rößner wurde im Anschluss einstimmig in den Eilausschuss gewählt.

Ebenfalls einstimmig fiel die Abstimmung über die Erweiterung des DaZ-Unterrichts hin zur Bildungssprache aus.

Im TOP 4 wurde VERSCHIEDENES angesprochen:

Zurzeit gibt es 55 Anmeldungen für das kommende Schuljahr.
57 Kinder sind nötig, um drei Klassen bilden zu können.

Nach einer kurzen Gesprächsrunde entscheiden sich die Mitglieder für ein 
Schulfest mit Kinder – Trödelmarkt. Bisheriges Datum ist der 23. März 2018

Die Verkehrssituation rund um die Schule erweist sich nach wie vor als schwierig, 
da immer wieder einige uneinsichtige bringende oder abholende Elternteile durch ihr Fahr- und Parkverhalten gefährdende Situationen auslösen.

Protokoll der Schulpflegschaftssitzung vom Montag, 24. September 2018
Ort: Städtische Gemeinschaftsgrundschule Auf der Emst, Lehrerzimmer
Beginn der Sitzung: 19.30 Uhr
Vorsitzende: Frau Ute Lange
Anwesende: 24 Personen, davon stimmberechtigt: 20 Personen (siehe Anlage)

TOP 1 Bericht zur Situation der Schule
Krankheitsbedingt ist es im letzten Schuljahr leider zu Lehrer-Ausfällen und damit auch zu Unterrichtsausfällen gekommen. Die Schulleitung und das Lehrerkollegium versuchen mit allen Mitteln, den normalen Schulbetrieb möglichst aufrecht zu erhalten.
Der Plan des Neubaus der OGS wurde der Schulleitung durch den Architekten vorgestellt. Allerdings nur das äußere Erscheinungsbild sowie die Lage des Gebäudes. Es ist nicht vermeidbar, dass Teile des Schulhofes verlagert werden müssen. Die Raumaufteilung im Gebäude soll zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert werden. Jedenfalls werden zukünftig 200 OGS-Plätze zur Verfügung stehen und auch die Mensa wird in neuen Räumen untergebracht werden. Für den Neubau/Umbau wird mit einer Bauzeit von 1,5 bis 2 Jahren gerechnet. Das bedeutet, dass das neue Gebäude vermutlich erst im Jahr 2021 bezogen werden kann.
Die Betreuung von maximal 50 Schulkindern wird wie angekündigt nach und nach bis zum Jahr 2020 auf die ersten beiden Klassen beschränkt werden müssen. Für die 3. Und 4. Klassen wird es dann keine Betreuungsplätze in der GS mehr geben. Aktuell ist leider kein weiterer Raum für die Betreuung der Kinder verfügbar. Die vorhandenen 12 Klassenräume sind mit 12 Klassen belegt.
Die allmorgendliche Park- und Fahrsituation um die Grundschule ist inakzeptabel. Es werden weiterhin Lehrerparkplätze von Eltern belegt oder auch Stellflächen auf der Straße bzw. in 2.Reihe benutzt, was für die anderen Verkehrsteilnehmer und die zur Schule gehenden Kinder eine erhöhte Gefahrensituation bedeutet. Das Ordnungsamt Iserlohn ist informiert, kann aber nur 3 Politessen abstellen, die sich um die morgendliche Parksituation an sämtlichen Iserlohner Schulen im ständigen Wechsel kümmern. Demnächst wird dann auch die GS Auf der Emst wieder an der Reihe sein. Die Schulleitung informiert das Ordnungsamt und bittet um eine zeitnahe Kontrolle. Die Eltern sollen durch die jeweiligen Klassenpflegschaften über die zur Verfügung stehenden Parkplätze rund um die Schule und über das empfohlene Verhalten im Straßenverkehr in Schulnähe informiert werden.

TOP 2 Wahlen
In jeweils einem Wahlgang werden die beiden Schulpflegschaftsvorsitzenden (Frau Ute Lange, Stellvertreter Herr Thorsten Jüngel) in ihren Ämtern bestätigt und einstimmig wiedergewählt.
Anschließend werden in geheimer Wahl die 5 ordentlichen Mitglieder der Schulkonferenz gewählt: Frau Mester (2b) Vertretung Frau Bleß (4b), Frau Beulen (2c) Vertretung Frau Treude (2a), Frau Rößner (3a) Vertretung Frau Arndt (3a), Frau Hermes (1b) Vertretung Frau Tekdemir (1a), Frau Leske (2c) Vertretung Frau Horn (1b).

TOP 3 Verschiedenes
Das Schulfest soll im nächsten Jahr möglichst nicht wieder den Abschluss der Projektwoche darstellen. Daher wird ein Thema/Motto für das Schulfest 2019 gesucht. Dazu sollen die Klassen und das Kinderparlament befragt werden. Es könnte eine Tombola organisiert werden oder/und auch ein Trödelmarkt.
Zu Weihnachten möchten sich die Schulkinder wieder an einem sozialen Projekt beteiligen. „Weihnachten im Schuhkarton“ findet alljährlich viele Anhänger aber auch der „Wunschbaum“. Weitere Ideen sind bitte der Schulleitung kurzfristig mitzuteilen.
Die Materiallisten für die jeweiligen Schuljahre sollen kritisch überprüft werden, da sich herausgestellt hat, dass einige Materialien (z.B. Wachsmalstifte) sehr selten benutzt werden und dann nach Beendigung des Schuljahres im schlimmsten Fall kaum genutzt entsorgt werden.
Für die monatlichen Waffelbacktermine der dritten Klassen wäre es schön, wenn „vernünftige“ Waffeleisen angeschafft werden könnten. Dies soll während der Mitgliederversammlung des Fördervereins am 9. Oktober 2018 als ein Wunsch der Schule vorgestellt und zur Abstimmung gebracht werden.

Ende der Sitzung: 20.43 Uhr

Gez. Ute Lange, Vorsitzende
Gez. Hans Jörg Treude, Protokollführer

Protokoll zur Schulkonferenz am Donnerstag, den 15.03.2018

Beginn: 20:00 Uhr im Lehrerzimmer

TOP 1: Mitteilungen aus dem Ganztag

Für das kommende Schuljahr 2018/19 werden insges. 150 OGS- und 40 Betreuungsplätze zur Verfügung stehen.

Nach den Osterferien starten u.a. neue AG-Angebote der Rock- und Popfabrik Letmathe in HippHopp Dance und Rapp.

Das Thema „Brandschutz“ steht auf der Agenda der OGS und soll durch regelmäßige Wiederholungen einer einwöchigen Trainings-/Schulungsphase umgesetzt werden.

Die OGS wird ebenfalls die Projektwoche der Schule vom 4.-9.06.18 zum Thema „Freizeitgestaltung“ mit Ausflügen und Wanderungen etc. begleiten.

Es wurde im Anschluss noch über eine Süßigkeitenverteilung/Snack am Nachmittag und das Mittagessen diskutiert bzw. Informationen dazu ausgetauscht.

 

TOP 2: VerA 2017

Es folgt eine Präsentation der Ergebnisse der Vergleichsarbeiten 2017 in den Bereichen Deutsch (Lesen/Ortographie) und Mathematik (Größen, Messen/ Muster, Strukturen). Die Ergebnisse unserer Schule weisen einen deutlich schwächeren Leistungsstand zu den Vorjahren auf. Als Ursachen wurden u.a. Rechen-/Lese-/Rechtschreibschwächen, mangelnder Transfer Problemdenken, Sprachdefizite, eine oberflächliche Arbeitsweise sowie die mangelnde Präsenz o.g. Bereiche im Alltag der Kinder herausgestellt. Es werden als Konsequenzen daraus ein intensiviertes Üben und aufgearbeiteter/zusätzlicher Förderunterricht angeboten mit einem verstärkten Angebot von Alltagssituationen, optischem/visuellen Darstellen der Aufgaben u.a.

TOP 3: Bewegliche Ferientage 2019

Es wurde einstimmig (ohne Enthaltungen) der 21.06.2019 als vierter beweglicher Ferientag zu den bereits vorgegebenen (4.03.,  5.03. und 31.05.2019) beschlossen.

TOP 4: Unser Leistungskonzept Deutsch

– einstimmig angenommen

TOP 5: Schulbuchbestellung

– „Welt der Zahl“ – Neubearbeitung für zukünftige 3.Klässler / ab 2.Klasse stehen die Bücher im Ausleihmodus zur Verfügung

– „Flex-Flora“ – wie gehabt, d.h. 3. und 4.Klasse im Ausleihmodus

– Englisch – wird noch in Fachkonferenz besprochen

Etat siehe letzte Schulkonferenz

TOP 6: Verschiedenes

Information über den Beschluss des Eilausschusses zum Pädagogischen Ganztag, der bereits am 14.03.18 stattgefunden hat

Ende: 21:00 Uhr

Protokoll: U.Lange

 

Protokoll der Schulpflegschaftssitzung vom 15. März 2018

Vorsitzende. Frau Lange

Ort: Städt. Gemeinschaftsgrundschule Auf der Emst, Lehrerzimmer

Beginn der Sitzung: 19.00 Uhr

Anwesende: 19                 davon stimmberechtigt: 15 (siehe Anlage)

 

TOP 1 Bericht zur Situation der Schule

Im ersten Quartal 2018 ist es krankheitsbedingt zu sehr vielen Ausfällen bei den Lehrern gekommen. Die Beschulung wurde trotzdem Aufrecht erhalten, teilweise mit Freizeitangeboten (Filme, Nutzung der Turnhalle, etc).

Der Bau des neuen OGS-Gebäudes verzögert sich. Die Gespräche zwischen Schulleitung und dem Kommunalen Immobilienmanagement (KIM) der Stadt Iserlohn laufen.

Für das kommende Schuljahr sind 96 Schulanmeldungen eingegangen. Leider mussten einige Familien abgelehnt werden. Die OGS-Plätze werden derzeit 140 auf 150 ab Sommer aufgestockt.

 

TOP 2 Projektwoche

Die Projektwoche findet in der Zeit vom 04.06.18 bis 09.06.18 statt und widmet sich dem Thema „Freizeit“. Die Themenbereiche werden nach den Klassenstufen gegliedert.

Am 09.06.18 findet der Präsentationstag mit einem kleinen Schulfest statt. Einige befreundete Vereine werden daran teilnehmen, u.a. Sportschule Kimpfel, Sportverein Lössel, Kangaroos. Am Präsentationstag soll es wieder das „Internationale Cafe“ geben. Die OGS wird sich an der Projektwoche beteiligen.

Als Vorschlag für ein mögliches Freizeitthema wurde „Geo-Caching“ eingebracht.

 

TOP 3 Verschiedenes

  • Ist muttersprachlicher Türkisch-Unterricht möglich?

Frau Lange und Frau Hofmann erklären die Voraussetzungen für die Einrichtung muttersprachlichen Unterrichts. Da mind. 15 Anmeldungen vorliegen müssen, wird sich Frau Lange um eine Unterschriftensammlung und die notwendigen Anträge kümmern.

  • Was kann man gegen den Verlust/Diebstahl von Kleidung/Schuhen tun?

Gefühlt verschwinden in der letzten Zeit häufiger Schuhe, Jacken, Mützen und Turnbeutel. Bereits im Kinderparlament wurde diese Problematik aufgegriffen und die Kinder möchten eine „Schuhpolizei“ einführen. Die Schulleitung appelliert zudem an die Eltern, die Kinder zu mehr Ordentlichkeit im Umgang mit ihren Kleidungsstücken, wie z.B. die Schuhe nebeneinander auf die Bank zu stellen.

  • Wie kann man morgens die Parkplatzsituation entschärfen?

Ab 7.30 Uhr dient der Parkplatz als reiner Lehrerparkplatz. Trotzdem parken dort immer wieder Eltern, die den Lehrern ihre Plätze wegnehmen. Teilweise ist das Rondell von Autos so zugestellt, dass die Schulbusse nicht mehr die Haltestelle anfahren können.

Es wird eine „Elternwache“ vorgeschlagen, die morgens die Autofahrer auffordert, den Parkplatz nicht zu befahren. Hierzu wird es eine Abfrage per Handzettel geben.

  • Unterstützung für die Bücherei

Die Ansprechpartnerinnen für die Bücherei bitten darum, dass für Nachschub in der Betreuung gesorgt wird. Da viele Kinder im Sommer die Schule verlassen werden, fallen auch die Ansprechpartnerinnen für die Bücherei weg. Frau Rösner wird sich hierzu direkt an die Eltern der Klassen wenden.

 

Ende der Sitzung: 20.00 Uhr

 

 

Alexandra Sölken

Protokoll der Schulkonferenz am 12.10.2017

Ort:                 Lehrerzimmer

Beginn:           19:30 Uhr

Ende:              20:30 Uhr

Protokollant: Birgit Ising

 

Tagesordnung

TOP 1

Mitteilung aus dem Ganztag

Frau Edelhoff stellt die aktuelle Situation in der OGS und der Betreuung dar. Sie macht auf die Verzögerung der Renovierung der ehemaligen Hausmeisterwohnung und der damit verbundenen schwierigen Raumsituation aufmerksam.

 

TOP 2

Etat

Frau Hofmann stellt den aktuellen Schuletat vor, der von den Mitgliedern der Schulkonferenz einstimmig genehmigt wurde.

 

TOP 3

Leitbild der Schule

Das Lehrerkollegium hat ein Leitbild unserer Grundschule entwickelt. Unter der Überschrift „Mit Tradition in die Zukunft“ soll jetzt künftig an unserer Schule unterrichtet und gelebt werden. Dieses Leitbild wurde ebenfalls einstimmig beschlossen.

 

TOP 4

Beschlüsse

Pädagogischer Ganztag am 12.12.2017 (einstimmig)

Ausgleichstag für den „Tag der offenen Tür“ ist der 1.6.2018 (einstimmig)

 

Betreuung von 8-13 Uhr

Aufgrund der immer mehr steigenden Kinderzahl in der OGS und der Betreuung sollen künftig nur noch Betreuungsplätze für die Stufen 1 und 2 zur Verfügung stehen. Kinder die aktuell an unserer Schule unterrichtet werden, können die Betreuung jedoch noch bis zum Ende der Stufe 3 nutzen. Bestehende Betreuungsverträge werden entsprechend nicht verlängert (einstimmig beschlossen).

 

TOP 5

Verschiedenes

Es soll ein Infoabend stattfinden, an dem die aktuellen „Betreuungseltern“ über die in

TOP 4 beschlossene künftige Betreuungssituation informiert werden.

 

 

Protokoll zur Schulpflegschaft am Donnerstag, den 05.10.2017

Beginn 19:30 Uhr

Ende 21:00 Uhr

Ort: Lehrerzimmer

Protkollführerin: Madeleine Lesske

 

TOP1 BERICHT ZUR SITUATION DER SCHULE

* Neues Personal:      -Frau Neugebauer als Sonderpädagogin täglich erreichbar (außer donnerstags)

                                   -Herr Fischer-Baudys (Orchester-Musiker) 14 Std die Woche

                                   – Frau Rohrbach 2x die Woche

                                   – Frau Skierde verlässt uns zu den Herbstferien (Es kommt ein neuer Lehramtsanwärter)

* durch Krankheit bedingter Unterrichtsausfall, konnte auf Grund guter Besetzung, in den letzten Wochen, gut aufgefangen werden

* Umbaumaßnahmen in der OGS finden gerade statt

*nach den Herbstferien wird eine neue Klingel mit Gegensprechanlage im Bereich des Haupteingangs installiert,  so dass Betreuungskinder wieder flexibel abgeholt werden können

* angedacht ist, ab dem Schuljahr 18/19 die Betreuung aus Kapazitätsgründen  nur noch Kindern des 1. und 2 Schuljahrs zur Verfügung zu stellen. Dieses Vorhaben wurde sehr kontrovers diskutiert und weiter an die Schulkonferenz verwiesen.

* Genehmigung für den neuen 700 m² Anbau liegt bisher mündlich vor, daher besteht weiterhin Platzmangel. Ein Planungsauftrag an KIM (Kommunales Immobilien Management) ist in Arbeit.

* Vorschläge und Ideen für Lösungen des Raumproblems bitte an die Schulleitung.

 

TOP 2 WAHL SCHULPFLEGSCHAFTSVORSITZE(R)/VERTRETUNG

Vorsitzende    2017/2018 Frau Lange

Vertreter         2017/2018 Herr Jüngel

 

TOP 3  WAHL ZUM MITGLIED DERSCHULKONFERENZ/VERTRETUNG

Frau Lange     vertreten durch Frau Grübel

Herr Jüngel     vertreten durch Frau Treude

Frau Mester    vertreten durch Frau Schroeder

Frau Rößner   vertreten durch Frau Roth

Frau Beulen    vertreten durch Frau Lesske

Frau Flender   vertreten durch Frau Swain

 

TOP 4 VERSCHIEDENES

* Zirkus 1000 Traum Umfrageergebnis ergab, dass große Zufriedenheit besteht.

   Zirkus soll weiterhin alle 4 Jahre statt finden, jedoch möchte die GS Emst beim Übernächsten Event einen anderen Zirkus testen. Preislich günstiger und gute Resonanz von Bömbergschule „Zirkus Casselly“

* Thema Schwerpunktschule (bsp. Barrierefreiheit) : „Wir sind auf einem guten Weg“

 

TOP 5 TERMINE

*12.10.2017 Schulkonferenz

* 12.12.2017 pädagogischer Ganztag  (nur OGS ist geöffnet)

* 01.06.2018 beweglicher Ferientag (als Ausgleich zum schulpflichtigen Tag „Tag der offenen Tür“)

 

TOP 6 SONSTIGES

* russisch Unterricht: wird nur an Nachbarschulen unterrichtet

Schulkonferenz  30.03.2017

Protokoll zur Schulkonferenz am Donnerstag, den 30.03.2017

Beginn: 20:00 Uhr im Lehrerzimmer

TOP 1: Mitteilungen aus dem Ganztag

  • Zur Zeit 120 Kinder in der OGS und 50 Kinder in der Betreuung
  • OGS neues Konzept vorgestellt
  • Dieses  Jahr  30 Abgänge in der OGS und 50 Kinder zur Anmeldung

kritische Punkte:

  • Es werden dringend Räumlichkeiten benötigt
  • Es wurden mind. 2 Container beantragt, zur Zeit noch keine Zusage von der Stadt Iserlohn bekommen
  • Es müssen bis zum Sommer 2 Container kommen, sonst event. keine Zusagen für alle 50 Kinder!!!
  • Warten auf Mitteilung der Stadt

TOP 2: VerA 2016

Es folgt eine Präsentation der Ergebnisse der Vergleichsarbeiten 2016  in den Bereichen Deutsch (Lesen), Sprachgebrauch und Mathematik (Zahlen, Operationen / Daten, Häufigkeiten, Wahrscheinlichkeiten

Die Zahlen unserer Schule weisen eine  überdurchschnittliche Quote in den oberen Kompetenzbereichen im Vergleich zum Landesdurchschnitt auf. Im gleichen Zuge sind die unteren Kompetenzstufen kaum oder gar nicht vertreten.

Dies wird von den Lehrern auf das erfolgreich durchgeführte „Spiralprinzip“ in deren Arbeit mit den Kindern zurückgeführt und soll weiter gefestigt und weitergeführt werden.

TOP 3: Bewegliche Ferientage 2018

  • 02.10.2017
  • 12.02.2018 (Rosenmontgag)
  • 30.04.2018
  • 11.05.2018

TOP 4: 2. Schwerpunktschule Körperliche und Motorische Entwicklung

  • Es wurde auf eine Anfrage der Stadt hin diskutiert, ob unsere Schule in Rahmen der Inklusion Schwerpunktschule für Kinder mit Problemen in der körperlichen und motorischen Entwicklung werden soll

Beschluss: 11 dafür  / 1  Enthaltung  /  keiner dagegen. Es erfolgt eine Rückmeldung an die Stadt.

TOP 5: Schulbuchbestellung

Die Schulbuchbestellung wird wie gehabt durchgeführt. D.h., Mathe „Welt der Zahl“ und Deutsch „Flex und Flora“

  • Am  kommenden  Mittwoch den  4.4.2017 wird in einer Lehrerkonferenz diskutiert, ob Grundschrift, Ausgangsschrift/ Druckschrift /Schreibschrift weiter angewendet wird

Ende: 21:00 Uhr Protokoll: S.Arndt

 

Protokoll der Schulpflegschaftssitzung am 30.03.2017

Ort: Lehrerzimmer

Protokollführer: Silke Arndt

Beginn der Sitzung: 19.00 Uhr

Ende der Sitzung: 20.00Uhr

 

Allgemeine Formalitäten

–       Feststellung der Anwesenheit.

–       Ort, Zeit und Tagesordnung wurde den Mitgliedern und Teilnahmeberechtigten ordnungsgemäß bekannt gegeben.

 

TOP  1: Bericht zur Situation der Schule

Frau Hofmann berichtet über die Situation der Schule.

  1. Gute Besetzung der Lehrer
  2. Frau Berkel ist krank (ca. 3 Mon.) und wurde durch Frau Gawlik vertreten und von ihr persönlich eingearbeitet
  3. Zeugnissituation wird gemeinsam besprochen
  4. Die Schule hat für das kommende Schuljahr 78 Anmeldungen für Erstklässler erhalten
  5. Am 14.5. Zirkuswoche

–       Zirkus Tausendtraum kommt und stellt das Zelt – mit Elrternhilfe – auf

–       Montags wird eine kleine Vorstellung von den Trainern gegeben

–       Dienstags fängt Taining an 1 Zeitstunde mit Trainern und Eltern

–       2h basteln anbieten

–       In der Zirkuswoche gibt es keine Hausaufgaben

–       Freitag/Samstag/Sonntag Vorstellungen

–       DVD wird erstellt, es darf nicht gefilmt werden

–       Jedes Kind bekommt 1 Erw. Freikarte

–       21.5. Zirkusabbau, wieder mit Elternhilfe

Weitere Informationen kommen noch 😉

 

TOP 2

Schwerpunkt Schule Körperliche & Motorische Entwicklung

–       Stadt Iserlohn fragt an

–       Grundschule auf der Emst muss Stellungnahme abgeben

Es wurde pro und kontra besprochen

 

TOP 3

Verschiedenes

–       russisch

–       Gewalt in der Schule

 

Protokollführerin Silke Arndt

 

 

Protokoll der Schulkonferenz vom 04.10.2016

TOP 1: Mitteilungen aus dem Ganztag

  • OGS und Betreuung sind mit 121 bzw. 54 Kindern voll besetzt und es gibt zu Zeit sogar eine kurze Warteliste. Beim Essen führt dies an einzelnen Tagen zu Platzproblemen im Pavillion.
  • Die Schnupper AGs für Stufe 1 und 2 laufen noch bis Herbst.
  • Der Klön – Nachmittag wurde sehr gut angenommen
  • Die OGS feiert am 24.6.17 ihr 10 jähriges Bestehen.

TOP 2: Etat

      Frau Hofmann stellt den Etat für 2016 vor. Die Schulkonferenz genehmigt diesen       einstimmig.

TOP 3: Hausaufgaben

      Die Schulkonferenz beschließt einstimmig folgende Richtlinien bezüglich der       Hausaufgaben an der Grundschule Auf der Emst:

            1.) Hausaufgaben am Freitag

            – Jede Klassenpflegschaft beschließt in der nächsten Sitzung im Februar ob             es Hausaufgaben am Wochenende gibt oder nicht

            – Es liegt im Ermessen der Kollegin / des Kollegen welchen Umfang diese haben             und ob diese nach der Woche sinnvoll sind

            2.) Differenzierung

            – Differenzierung muss sein

            – „extreme Fälle“ müssen individuell besprochen werden und gegebenenfalls             andere Hausaufgaben bekommen.

TOP 4: Verschiedenes

  • Für den Eilausschuss wurde Frau Turkiewicz einstimmig gewählt.
  • Für die Auswahlkommission der ausgeschriebenen Stelle wurde Herr Naumann von der Schulkonferenz einstimmig gewählt.
  • Für die Teilkonferenz gemäß §53 wurde Frau Turkiewicz einstimmig gewählt.
  • Der Pädagogische Ganztag am 07.12.2016 wurde einstimmig genehmigt.
  • Die GS Auf der Emst legt einstimmig den 02.10.17 als beweglichen Ferientag fest.
  • Die Schulkonferenz beschließt einstimmig ab diesem Schuljahr das von den Eltern zu zahlende Materialgeld auf 10€ zu erhöhen. Daher werden 5€ jeweils zu Beginn des Halbjahres eingesammelt.
  • Es wurde über die Unterstellmöglichkeiten bei Regen vor Unterrichtsbeginn diskutiert. Ein vor Regen schützendes Vordach wurde bereits bei der Stadt beantragt. in den nächsten Klassenpflegschaftssitzungen im Februar soll dort noch mal beraten werden, ob nach Elternwille der Einlass um 07:45 Uhr wieder über den oberen Schulhof erfolgen soll.

B. Kurz

 

Protokoll der Schulpflegschaftssitzung am 15.09.2016

Ort: Lehrerzimmer

Protokollführer: Brigitte Sturm

Beginn der Sitzung : 19.30 Uhr

Ende der Sitzung: 20.40 Uhr

TOP 1: Bericht zur Situation der Schule

– Vollzeitstelle für eine Sonderpädagogin/ einen Sonderpädagogen ist genehmigt worden. Hier läuft derzeit das Bewerbungsverfahren über eine Stellenausschreibung. Herr Schulte , der derzeit diese Position ausführt wird so lange bei uns tätig bleiben, bis eine Vollzeitkraft verfügbar ist. Leider kann Herr Schulte, aufgrund seiner Verpflichtung in der Bartholomäusschule, seine Stunden nicht ausweiten.

– Es wurden für die Stufen 3 und 4 internetfähige , interaktive Bords angeschafft. Diese werden im Unterricht verwendet.

– Frau Alfringhaus ( Jans) hat innerhalb der Evangelischen Jungendhilfe die Arbeitsstelle gewechselt und steht uns leider nicht mehr zur Verfügung. Hier wird eine adäquate Nachfolge gesucht.

– Lotsen dienst wurde eingestellt da die Erschließungsmaßnahmen im „Wohngebiet Auf der Emst“ abgeschlossen sind und das vermehrte aufkommen an Baufahrzeugen während dieser Zeit nun nicht mehr gegeben ist. Sollte es doch aus Sicht der Eltern eine Gefährdung der Kinder auf Ihrem Schulweg durch „Baufahrzeugverkehr“ geben, wird eine Rückmeldung an die Klassenlehrer bzw. an die Schulleitung erbeten. Es wird dann neu geprüft.

TOP 2: Wahlen zum Schulpflegschaftsvorsitz /Stellvertretender Vorsitz und

            zur Schulkonferenz

            Allgemeine Formalitäten:

– Feststellung der Anwesenheit: 21 Anwesende, davon 12 stimmberechtigte Mitglieder

– es wurde festgestellt, dass Ort, Zeit und Tagesordnung den Mitgliedern und teilnahmeberechtigten ordnungsgemäß bekannt gegeben wurden.

– Die Niederschrift der letzten Sitzung wurde einstimmig genehmigt.

            Wahl zum Schulpflegschaftsvorsitz erfolgte geheim:

            Zur Wahl standen: Frau Lange, Herr Jüngel, Frau Dinger- Rosiewicz, Frau Beulen

            gewählt wurden: Frau Lange (Vorsitzende)

                                         Herr Jüngel (stellvertretender Vorsitzender)

            Frau Lange nimmt somit an der Schulkonferenz teil.

Wahl der Mitglieder der Schulkonferenz sowie deren Vertreter erfolgt offen.

Ergebnis der Wahl :

Mitglied der Schulkonferenz Vertretung
Frau Lange Frau Schröder
Herr Jüngel Frau Arndt
Frau Turkiewicz Frau Flurscheid
Frau Dinger Rosiewicz Frau Roth
Frau Beulen Frau Sturm
Frau Margyta Frau Heinze


TOP 3: Verschiedenes

– Ergebnis Umfrage Schulwegeplan: Die meisten Kinder, die zu Fuß ihren Schulweg zurücklegen kommen aus den Bereichen Dröschede Mitte; Dröschede Feld und aus dem Bereich Karl-Arnold Straße. Daraus resultierend ist die „Empfehlung für den Fußweg zur Schule“ erarbeitet worden. Diese Empfehlung steht auf der Homepage zur Verfügung.

– Sponsorenlauf und Tag der offenen Tür am 24.09.2016

In diesem Jahr wird der Sponsorenlauf  und der Tag der offenen Tür als Gemeinschaftveranstaltung abgehalten.

Sponsorenlauf:  Im nächsten Jahr wird das Projekt „Zirkus Tausendtraum“ anlaufen. Zur Finanzierung dieses Projektes ist der Sponsorenlauf  am 24.09.2016 initiiert.

38 € pro Kind ist das Kontingent für den Zirkus Tausendtraum.

– OGS : wird sehr gut angenommen. Die Stadt hat einen weiteren Anbau für die OGS genehmigt sodass hier die ersten Gespräche zur Umsetzung erfolgen.

                                                                                              Brigitte Sturm

                                                                                              Protokollführerin

 

Protokoll zur Schulkonferenz am Donnerstag, den 10.03.2016

Beginn: 20:00 Uhr im Lehrerzimmer

TOP 1: Mitteilungen aus dem Ganztag

Aufgrund der Abwesenheit von Fr. Edelhoff verliest Fr. Kurz im Auftrag die Informationen:

– Verzeichnung eines hohen Krankenstandes im vergangenen Halbjahr, der durch teilweise Zusammenlegung der Gruppen aufgefangen wurde

– die OGS plant die Teilnahme am Landesprogramm Kultur/Schule 2016/17

– neue Angebote ab April:      Hr. Azist (Flüchtling aus dem Iran) wird eine künstlerische Tätigkeit aufnehmen

                                               Durchführung eines neuen HipHop-Kurses für Jungen

TOP 2: VerA 2015

Es folgt eine Präsentation der Ergebnisse der Vergleichsarbeiten 2015 in den Bereichen Deutsch (Lesen), Sprachgebrauch und Mathematik (Zahlen, Operationen / Daten, Häufigkeiten, Wahrscheinlichkeiten). Die Zahlen unserer Schule weisen eine leicht überdurchschnittliche Quote im Vergleich zum Landesdurchschnitt auf. Dies wird von den Lehrern auf das erfolgreich durchgeführte „Spiralprinzip“ in deren Arbeit mit den Kindern zurückgeführt und soll weiter gefestigt und weitergeführt werden.

TOP 3: Bewegliche Ferientage 2017

Es wurde einstimmig (ohne Enthaltungen) der 02.05.2017 als dritter beweglicher Ferientag zu den bereits vorgegebenen (26.05. und 16.06.2017) beschlossen.

TOP 4: 2.Pädagogischer Ganztag

Dazu wurde einstimmig der 11.05.2016 beschlossen. An diesem Tag bleiben die Betreuung und OGS geöffnet.

TOP 5: Schulbuchbestellung

Die Schulbuchbestellung wird wie gehabt durchgeführt. D.h., dass Schulbücher in den 3. und 4.Klassen im Ausleihmodus zur Verfügung stehen.

TOP 6: Verschiedenes

Es findet eine sehr kontroverse Diskussion darüber statt, ob für alle Klassen(bzw. -stufen) generell auch am Freitag Hausaufgaben zu stellen sind. Momentan wird dies recht unterschiedlich von den einzelnen Lehrern/Lehrerinnen gehandhabt. In der OGS findet generell freitags keine Hausaufgabenbetreuung statt. Es konnte kein Entschluss dazu gefasst werden. Fr. Hofmann verwies darauf, dieses Thema in der nächsten Lehrerkonferenz nochmals aufzugreifen und weiter zu diskutieren.

Ende: 21:00 Uhr Protokoll: U.Lange